Ausstellungskonzept

 

 
M. Boecker, Mitglied im Vorstand des Kunstvereins Kreis Gütersloh
H. Boecker, Bonn

 

Artists

 

 

Absalon / Heather Ackroyd / Mark Alexander / Klaus Auderer / Tjorg Douglas Beer / Norbert Bisky / Matthias Bitzer / Armin Boehm / Ben Cottrell / Björn Dahlem /
Baptiste Debombourg / Damien Deroubaix / Albrecht Dürer / Aaron van Erp / Saul Fletcher / Tue Greenfort / Daniel Harvey / Andy Hope 1930 / Cameron Jamie / Franka Kaßner / Robert Longo / Bernd Ribbeck / Gerhard Richter / Aida Ruilova / Adrian Villar Rojas / Thomas Schroeren / Lapo Simeoni / Thomas Zipp

 

 

Mit einer programmatischen und spannungsgeladenen Ausstellung startet der Kunstverein Kreis Gütersloh in die neue Saison. Zur Neueröffnung seiner Ausstellungsräume im aufwändig renovierten Veerhoffhaus zeigt der Kunstverein die selten zu sehende und 500 Jahre alte Holzschnittserie Albrecht Dürers „Apocalipsis cum Figuris: Die Heimliche Offenbarung Johannes“ von 1511 im Original. Diese Holzschnittserie, die Dürers Ruhm begründete, zu den Meilensteinen der Kunstgeschichte gezählt wird und Künstler aller Jahrhunderte inspirierte, wird mit einer Vielzahl bedeutender zeitgenössischer künstlerischer Positionen kontrastiert. Die für die Ausstellung entstandenen oder ausgewählten Werke thematisieren nicht nur die Möglichkeit eines zivilisatorischen Kollaps’ als wiederkehrenden Topos im 21. Jahrhundert. Sie setzen sich auch
mit der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft auseinander. Führungen und Vortragsveranstaltungen ergänzen das Ausstellungsprogramm.

 

 

Mit dieser Eröffnungsausstellung präsentiert sich das Veerhoffhaus als ein Kunstkabinett, in dem Tradition, Gegenwart und drängende Fragen der Zukunft erfahrbar werden.

 

 

http://www.kunstverein-gt.de/

 

arte tv

 

http://www.kukgalerie.de

 

http://www.patriciadorfmann.com